Clever sparen im Urlaub

Clever sparen im Urlaub geht nicht? Falsch. Mein größtes Hobby ist es, die Welt zu entdecken und zu reisen. Selbstverständlich sollte aber jede Reise vorab gut geplant sein und kann bei entsprechend unkluger Vorbereitung große Lücken in den Geldbeutel reißen. Damit dir das nicht passiert, stelle ich dir meine kurzen 5 Tipps zum perfekten Urlaubserlebnis zusammen, mit denen du zu 100% nicht zu teuer wegkommst.

Clever sparen im Urlaub am Strand

 

 

„Clever sparen im Urlaub“ – Tipp 1: Budget

Der erste und am weitesten verbreitete Fehler ist die Setzung des Budgets. Es verhält sich ähnlich, wie beim Kauf von einem Neuwagen: Die meißten Menschen können ihn sich zwar gar nicht leisten, aber die Gesellschaft schreibt einem vor, man solle sich doch anpassen und sich etwas gönnen. So habe ich viele Bekannte erlebt, die ihre kompletten jährlichen Ersparnisse für den heißersehnten Urlaub aufbrauchen, nur um danach wieder mit dem Ansparen für nächstes Jahr zu beginnen. Zunächst ist zu erwähnen, dass man niemals auch nur im entferntesten Sinne an einen Urlaubskredit denken sollte. Desweiteren sollte eine monatliche Sparrate wie bei der Miete festgelegt werden: Ich empfehle 5% des Nettoeinkommens; mehr nicht! Ist ein größerer Urlaub geplant, muss man entsprechend länger darauf warten, niemals solltest du deine Ersparnisse dafür verwenden, unrentable, kurzweilige Luxusstöße zu besänftigen. Bei einem Nettoeinkommen von 1500 € hat man somit realistische 900 € zur Verfügung, was für einen 10 Tage – Urlaub allemal ausreicht.

 

„Clever sparen im Urlaub“ – Tipp 2: Reisevergleich

Zugegeben, in diesem Punkt sind sich die Deutschen sicherlich einig, dass es sinnvoll ist, Preise von Reisen zu vergleichen. Die gängigen Plattformen sind dafür bestens geeignet, sodass sich jeder seine individuelle Reise ermöglichen kann. Vertrauen sie aber nicht nur den vermeindlichen Schnäppchen der Pauschalreisen, sondern stellen sie Ihre Reise einmal selbst zusammen. Ich persönlich nutze die Webseiten www.skyscanner.de und www.momondo.de, welche mit sehr attraktiven Flug – Vergleichen dazu beitragen, günstige Flüge zu buchen. Für das Hotel nutze ich www.booking.com und www.trivago.de. Somit kann man Hotel und Flug flexibel kombinieren und ist nicht an Pauschalangebote gebunden. Oftmals bekommt man so billigere Reisen zur Verfügung gestellt.

 

„Clever sparen im Urlaub“ – Tipp 3: Frühbucherrabatt

Sowohl Frühbucherrabatt, als auch LastMinute-Angebote können erhebliche Preisvorteile bringen. Du solltest dich aber nicht ausschließlich darauf fokussieren, sondern bespielsweise Ersatztermine in Betracht ziehen. Denn nicht der Rabatt ist ausschlaggebend, sondern die Reisezeit. Ist Hauptsaisson, in Europa ist das von Anfang Juli bis Ende August, lohnt es sich nicht, Urlaube zu buchen. Hier werden unfassbare Aufschläge fällig, nur um dann im Urlaubsgebiet die selben Massen an Menschen auf Marktplätzen und Sehenswürdigkeiten zu treffen, wie das ganze Jahr über in der Heimat. Wenn nur irgendmöglich buche außerhalb dieser Zeiträume.

 

„Clever sparen im Urlaub“ – Tipp 4: Verhandlung

Viele Menschen scheuen sich vor Verhandlungen. In unserer westlichen Welt sind Preise oft sehr strikt festgehalten und es gehört zum guten Ton, diese Angebote so zu akzeptieren oder abzulehnen, wie sie einem vorgelegt werden. Nicht aber im Ausland! Speziell in arabischen Regionen ist es teilweise sogar unhöflich, nicht zu feilschen. So kann ein Ausflug mit dem Partyboot Preise von 50 bis 120 € haben. Es ist ein sehr schlechtes Gefühl, zu viel für eine Dienstleistung bzw. solch ein Erlebnis gezahlt zu haben. Traue dich also, mit dem Gegenüber zu verhandeln.

 

„Clever sparen im Urlaub“ – Tipp 5: Geldtransfers

Eine letzte Sache, die sehr schnell ins Gewicht fallen kann, ist das Abheben von Geld im Ausland. Bei etlichen Anbietern von Kreditkarten wird hier dis Auslandseinsatzgebühr von bis zu 5% fällig. Unverständlich, wenn man bedenkt, dass Kreditinstitute wie *DKB* und
*Consorsbank*
kostenfreies Abheben ermöglichen.



 

Zuletzt sei noch gesagt: Alle Achtung vor dem Sparfuchs in dir, aber Urlaub ist Urlaub! Sei hier nicht zu geizig, sondern gib dein Geld lieber für ein guten Essen oder eine Aktivität mit deiner Freundin oder deiner Familie aus, als für einen Flug oder Transaktionsgebühren.

*…*=Affiliatelink

Hinterlasse einen Kommentar